GARTENBAU RAFFEINER VALTL


Orchideen so schön wie Südtirol


Wir, von Raffeiner Südtirol Orchidee haben uns dem Grundsatz verschrieben: Orchideen in Perfektion. Gesund, langlebig und nachhaltig. Daran arbeiten wir Tag für Tag.

Aus unserer riesigen Auswahl von über 500 verschiedenen Arten und Sorten findest Du im Webshop ausschließlich blühende Exemplare. Das Sortiment ändert sich von Woche zu Woche. Schau regelmäßig vorbei, um keine Schönheit zu verpassen!

Topartikel

Tipp
Phalaenopsis Der Klassiker weiss
Standort Es ist ganz wichtig, dass deine Phalaenopsis viel Sonnenlicht (von z.B. Westfenster) be­kommt damit die Blätter saftig grün bleiben und die Knospen aufblühen können. Direkte Sonneneinstrahlung mögen sie jedoch nicht. Temperatur Da Phalaenopsis aus tropischen Gebieten stammen, sollte die Temperatur nie unter 16°C fallen. Bei einer Luftfeuchtigkeit von mindestens 50% fühlt sich deine Schmetter­lingsorchidee wohl.  Bewässerung Diese Pflanzen mögen es wie aus ihrer Her­kunft dem Regenwald, ein richtiger Re­genguss (gut für 3 min. tauchen), anschlie­ßend abtrocknen lassen. Bei Phalaenopsis ist es einfach zu sehen, wann du tauchen sollst, denn grüne Wurzeln im Topf bedeu­ten es ist genügend Wasser vorhanden, graue Wurzeln hingegen, bitte tauchen.Es kann sein, dass du deine Schmetterlings­orchidee mehrmals die Woche tauchen musst, insbesondere im Winter, wenn sie in der Nähe einer Heizung steht.  PflegePhalaenopsis sind Luftwurzler in der Natur, daher benötigen Sie Luft im Topf. Verwen­de unbedingt ein luftiges Rindensubstrat (große Rindenstücke, kein/wenig Feinma­terial), damit die Wurzeln sich im Topf wohl fühlen. Luftfeuchtigkeit Die Luftfeuchtigkeit sollte idealerweise bei Phalaenopsis immer zwischen 50 und 75% liegen, sie lieben eine hohe Luftfeuchtig­keit und uns tut diese auch gut.
Tipp
Bapticidium Hwuluduen Chameleon
StandortDeine Bapticidium Chameleon mag Sonnenlicht (von z.B. Westfenster), möchte aber von der Mittagssonne geschützt sein. Direkte Sonneneinstrahlung mögen sie nicht.Gerne kann man sie im Sommer an einem geschützten Platz ins Freie geben. TemperaturDa die Eltern von Bapticidium aus kühleren tropischen Gebieten stammen, können sie gerne kühl-temperiert (zw. 10-25 Grad) stehen. BewässerungDiese Pflanzen mögen es wie aus ihrer feucht kühleren Herkunft (gut für 3 min. tauchen), anschließend abtrocknen, aber nicht austrocknenlassen. Wenn der neue Trieb wächst, durchdringend gießen, bzw. tauchen. Nach der Blüte nur so viel gießen, dass die Bulben nicht zu stark schrumpfen.Düngen: insbesondere beim Austreiben der Blütentriebe bei jeder Wassergabe. PflegeBapticidium benötigen Luft im Topf. Verwende unbedingt ein luftiges Kokosfasersubstrat (kein/wenig Feinmaterial), damit die Wurzeln sich imTopf wohl fühlen und rasch abtrocknen können. Verblühte Rispen ganz wegschneiden, es bilden sich die neuen Rispen an den sich neu ausbildendenBulben. Kühlere Temperaturen (15 bis 18 Grad) fördern die Blühwilligkeit. Diese besondere Kreuzung kann schwarze Flecken an den Spitzen der Blätter bekommen.Dies kommt bei vielen intergenerischen Hybriden häufig vor und ist nicht pathogen. LuftfeuchtigkeitDie Luftfeuchtigkeit sollte idealerweise über 60% liegen, sie lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit und uns tut diese auch gut. BlüteIn der Regel in den sonnenreichen Monaten.Die Blüten duften leicht und durch ihre Wachsschicht blühen sie sehr lange.
Tipp
Psychopsis
StandortDeine Psychopsis mag es gern hell; einen Standort am Fenster, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung.Nur im Winter kann sie volle Sonne bekommen. TemperaturOptimal für Psychopsis sind Zimmertemperaturen von 20 bis 30 °C, nachts und im Winter mindestens 18 °C. Sie mag es warm. BewässerungGieße Deine Psychopsis während der Blüte und der Wachstumsphase regelmäßig.Um eine gleichmäßige Wasserversorgung sicherzustellen, hat sich ein Tauchen der Pflanze alle 5-7 Tage bewährt. Hierbei saugen sich dieWurzeln und die Orchideenerde mit Wasser voll und Ihre Pflanze ist somit bestens versorgt. Wichtig ist, Psychopsis reagieren auf zu viel Nässe besonders empfindlich mit Wurzelfäule; deshalb vor dem Gießen immer antrocknen lassen.In der Wachstumszeit empfehlen wir bei jedem 2. Gießen dem Wasser Orchideendünger zuzufügen. PflegePsychopsis benötigen eine gute Drainage. Verwende unbedingt ein luftiges Kokosfasersubstrat (kein/wenig Feinmaterial), damit die Wurzeln sich im Topf wohl fühlen und rasch abtrocknen können.Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen ist nach der Blüte. Wähle zum Umtopfen keinen zu großen Topf, da Psychopsis langsam wachsen.Viel mehr Erdvolumen benötigt die Psychopsis nicht, doch ein neuer Topf ist notwendig. LuftfeuchtigkeitEine hohe Luftfeuchtigkeit von 50 -80 % ist bei Pholidota ganzjährig wichtig. BlüteDie Psychopsis ist eine sehr ungewöhnlich anzusehende Orchidee. Diese Blüten haben 3 lustige Zweige als Blütenblätter an der Spitze der Blüte.Psychopsis ist ein Dauerblüher, sobald eine Blüte verblüht, entsteht sogleich die nächste Knospe, daher den Blütenstiel nie abschneiden!